csu und vorratsdatenspeicherung

die bayrische justizministerin beate merk von der csu nutzte eine am 27.12.2011 herausgegebene pressemitteilung dazu, sich in großzügiger art und weise über ihre einstellung zur vorratsdatenspeicherung zitieren zu lassen.

ich konnte nicht umhin, eine replik auf die darin befindlichen – aus meiner sicht zum teil falschen und populistischen – behauptungen zu schreiben und der frau merk zukommen zu lassen.

im falle einer konstruktiven und gehaltvollen antwort werde ich das an dieser stelle vermerken.

die kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.