grundrechte beim fussball

dem wdr scheinen abgenutzte grundrechte wenig wert zu sein. auf seinem internetportal http://revierderby-panorama.de bietet die öffentlich-rechtliche sendeanstalt ein hochauflösendes bild der über 60.000 besucher des fußballderbys schalke 04 gegen borussia dortmund vom 14. april.

wurden die leute alle einzeln gefragt? oder wurden alle vorher darüber informiert? letzteres wäre ja aus der sicht der panoramabildmacher sicher ausreichend gewesen: wer nicht hochauflösend fotografiert, ins internet gestellt und getaggt werden will, wenn er alleine oder mit seiner neuen freundin ins stadion geht, der bleibt halt einfach draussen…

ich habe dem wdr ein paar fragen gestellt. mal schauen, was passiert.

die kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.